die Biogasanlagenbetreibern aktuell den Schlaf rauben

Wir zeigen Biogasanlagenbetreibern, die nach den 20 Jahren EEG für mindestens weitere 10 Jahre weitermachen wollen,

  • wie sie ihre Einsatzstoffkosten halbieren
  • die Produktionskosten für eine Kilowattstunde Strom auf unter 12 ct€ senken und gleichzeitig das Problem mit der Düngeverordnung lösen.

Preise & Auszeichnungen

Nachhaltigkeitspreis - 2018

Du hast eine Biogasanlage

Die steigenden Einsatzstoffkosten, besonders bei Maissilage, fressen an Gewinn und Rendite.

Die neue Düngeverordnung raubt Dir den Schlaf, weil sie kaum einzuhalten ist.

Ich kenne die Probleme aus der Praxis!

Ich habe 1995 die erste Biogasanlage gebaut.

Ab 1998 habe ich zwei eigene Biogasanlagen für Biomüll aus der Braunen Tonne gebaut und 15 Jahre betrieben.

Der Preis- und Genehmigungsdruck wurde von Jahr zu Jahr größer.

Die Vorschriften für Ausbringung des Gärsubstrates wurden Schritt für Schritt schärfer.

Ich weiß, wie es ist, wenn man das Gefühl hat immer mehr in die Zwickmühle zu geraten.

Wir haben viel Lehrgeld bezahlt. Das hat aber auch viele Erfahrungen gebracht, die Sie jetzt nutzen können.

Nicht Alles hat auf Anhieb geklappt und wir hatten auch Fehlschläge. Aber Schritt für Schritt haben wir die Organisation und die Details der Technologien verbessert.

Wir arbeiten seit über 30 Jahren im Biomassebereich in Deutschland und in 15 Ländern auf 4 Kontinenten.

Die schiere Anzahl der Projekte hat uns weitergebracht. Du hast vielleicht nur eine Anlage und Fehler können Dich die Existenz kosten. Wir haben dafür eine Lösung – wenn Dich das interessiert, schick uns einfach eine E-Mail an:

info@snow-leopard-projects.com

 

Klicken zum Vergrößern

Referenzen:

Hydrolyse Nachrüstung
von 1 MW auf 2,1 MW
500 kW bei nur 1000 m³ Fermentervolumen
40% Strohmist + 40% Gras
72% landwirtschaftliche Reststoffe
Pferdemist als Einsatzstoff

Können wir dir weiterhelfen?

Ja, wir können Dir weiterhelfen.
Wenn das Problem klar genug ist, dann gibt es IMMER eine Lösung.

Alle Fachleute haben uns gesagt, das mit der Hydrolyse geht nicht. Wir haben es trotzdem gemacht und es geht!

Alle Fachleute und Biogas‘ler haben uns gesagt, dass sich Stroh, Pferdemist und solches „Zeug“ nicht vergären lässt. Hat uns nicht interessiert, Wir haben es einfach gemacht und es geht!

Alle haben uns gesagt, dass eine Hydrolyse-Biogasanlage zu teuer ist. Falsch! Wir haben weiter gemacht und sind jetzt im Investment günstiger als herkömmliche Biogasanlagen.

Alle Praktiker haben uns gesagt, dass Stroh nicht geht, weil es aufschwimmt. Wir haben ein Rührwerk entwickelt, dass bis zu 20% TS bei niedrigstem Stromverbrauch rührt.
Jeder, wirklich jeder, hat uns gesagt, dass man in einer Biogasanlage keine 60 °C fahren kann. Wir tun es und haben jetzt noch höhere Methanausbeuten.
Ja, wir können Dir weiterhelfen.

Das sagen unsere Kunden…

Unsere LÖSUNGEN…

Hydrolyse-Nachrüstung

Die SLP Batch-Hydrolyse wird vor die Biogasanlage gebaut. Damit wird die bestehende Biogasanlage bei der Nachrüstung nicht beeinflusst.

Dann lassen sich billige, faserige Einsatzstoffe, wie Gras, Stroh, Strohmist in großen Mengen einsetzen.  

Stroh, z.B. ist eine Lösung für die Düngeverordnung. Stroh liefert viel Biogas im Verhältnis zum niedrigen Nährstoffeintrag.

Ergebnisse mit Stroh sind weniger Kosten, mehr Biogas und weniger Probleme mit der Düngeverordnung. Über Stroh als Einsatzstoff nachzudenken lohnt sich also.

Gras ist ein schwieriger Einsatzstoff. Gras verhakt sich an den Schnittenden wie ein Klettverschluss und bildet Schwimmschichten. Nach der Hydrolyse-Nachrüstung gibt es das Schwimmschichtenproblem mit Gras nicht mehr. Die Hydrolysebakterien lösen das Gras auf und machen daraus flüssige Fettsäuren. Unser Heavy-Duty-Rührwerk rührt solange auch die lästigste Schwimmschicht.

Viele Biogasanlagen wollen kein Gras einsetzen, weil es Probleme macht. Deshalb ist Gras nach der Hydrolyse-Nachrüstung ein idealer Einsatzstoff, weil er aus der Konkurrenz ist.

Beratung für und Bau der Batch-Hydrolyse als Nachrüstung können von der Bafa gefördert werden.

 

Biologische Beratung

Seit 25 Jahren verbessern wir Schritt für Schritt die Biologie in Biogasanlagen. Wir lösen
biologische Probleme mit Biologie und nicht mit Technik. Mechanische Zerkleinerung und andere technische Lösungen bringen keine entscheidenden Vorteile, sind teuer, arbeitsaufwendig und störanfällig.

Nur wenn Bakterien und Enzyme die optimale Umwelt haben, bringen sie Höchstleistung und höchsten Ertrag.

Die optimale Kombination von Temperatur, Spurenelementen und Fließfähigkeit bringt optimale Ergebnisse bei niedrigsten Betriebskosten. Wir haben schon viele Biogasanlagen auf Höchstleistung getrimmt, weil wir die entscheidenden Parameter angepasst haben.

Terra Preta - Pflanzenkohle

Terra Preta oder Pflanzenkohle ist vergleichbar mit Holzkohle. Es ist verkohlte Biomasse.

Die Pflanzenkohle hat eine riesige innere Oberfläche und kann so Nährstoffe, Schadstoffe und Wasser  halten.

Statt teure Pflanzenkohle zu kaufen kannst Du sie auch selbst machen mit unserer Semi-Industriellen SLP Carbonizer Box. Aus Gärresten, Pferdemist, Holzabfällen,…

Das Investment ist nur 2-5% im Vergleich zu industriellen Pyrolyse-Anlagen.
Die SLP Carbonizer Box wird im Batch betrieben. Du feuerst an und lässt den Prozess selbstständig laufen. Wenn die Pflanzenkohle fertig ist, dann hebst du die Box wieder heraus. Fertig.

Über UNS

Walter & Katharina Danner

Wir sind ein Vater-Tochter-Team mit einigen Kern-Angestellten.

Wir sind ein kleines Team – und das ist unsere Stärke. Wir sind flexibel und schnell. Bei uns werden Entscheidungen schnell getroffen.

Um größere oder mehrere Projekte gleichzeitig zu bearbeiten, haben wir ein großes Netzwerk an Partnern, Zulieferern, Dienstleistern und Freelancern.

Wenn Du ein Problem mit Biogasausbeute,
hohen Einsatzstoffkosten, Düngeverordnung
oder Biologie hast, dann

SLP Blog - Effizienz & Lösungen

Biogas

Die drei großen Vorteile bei der Vergärung von Stroh

Vorteil 1: Bis zu 50% weniger Nährstoffe bei gleicher Biogasproduktion macht das Leben mit der Düngeverordnung leichter

Vorteil 2: Kein neues Endlager erforderlich, weil Stroh wenig Wasser hat und mit der
Separation sogar (Regen-)Wasser aus dem System gezogen wird.

Vorteil 3: Stroh hat einen kalkulierbaren Preis, weil kein Tierhalter haben will.

weiterlesen »
Biogas

Walters Traum-Rührwerk für die Batch-Hydrolyse

Es rührt alles, Schwimmschichten mit 20%, und selbst wenn es mal stehen sollte, läuft es wieder an.
Weil: Mit einem Betriebsfaktor von 2,7 können auch Schwimmschichten mit 20% TS aufgerührt werden.

Hohe Spitzenleistung bei niedrigem Stromverbrauch im Regelbetrieb
Nahtloses Präzisionsrohr garantiert einen schwingungsarmen Betrieb und wenig Verschleiß.

weiterlesen »

Melde Dich zu unserem Newsletter an.

Wie können wir Dir helfen?

How can we help you?