Das Problem: Komplettumwallung

Mit der neuen Anlagenverordnung wassergefährdende Stoffe (AwSV) wird eine Umwallung, bzw. ein Havarieauffangraum mit ausreichender Kapazität für Biogasanlagen Pflicht. Aber schon unter der noch geltenden Gesetzgebung können die Behörden eine Umwallung für Bestandsanlagen fordern.

AwSV (Entwurfsstand Mai 2016), § 37 (3):

„Anlagen, bei denen Leckagen oberhalb der Geländeoberkante auftreten können, sind mit einer Umwallung zu versehen, die das Volumen zurückhalten kann, das bei Betriebsstörungen bis zum Wirksamwerden geeigneter Sicherheits-vorkehrungen freigesetzt werden kann, mindestens aber das Volumen des größten Behälters (….)“

 

Die Lösung: Individuell auf Sie zugeschnitten

Wir von Snow Leopard Projects bieten individuelle Alternativlösungen zur gesetzlich vorgeschriebenen Komplett-Umwallung von Biogasanlagen nach der neuen AwSV. Machbar sind hier als gleichwertiger, praktikabler Kompromiss beispielsweise Teilumwallungen in Kombination mit technischen und steuerungstechnischen Komponenten.

 

Kombination von

  • Teilumwallung

verdichteter Erdwall

  • Technische / alternative Lösung

z.B. Feuchtigkeitssensor mit steuerungstechnischer Verbindung 

 

Serviceumfang

  • Individuelle Beratung
  • Planung
  • Verhandlungen mit Behörden
  • Abwicklung des Genehmigungsverfahren

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten unter

08734 / 93 977 – 12

 

Biogas Management School

Kontakt

Snow Leopard Projects GmbH

Marktplatz 23

94419 Reisbach

Tel: +49 8734 93977-0

Fax: +49 8734 93977-20

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!